Samstag, 13.07.2024

Daniel Stern hat so wenig verdient, dass er fast allein zu Haus geblieben wäre

Tipp der Redaktion

Carolin Becker
Carolin Becker
Carolin Becker ist eine leidenschaftliche Reporterin, die mit ihrem Einfühlungsvermögen und ihrer Hartnäckigkeit brillante Geschichten aufdeckt.

Daniel Stern, bekannt als Schauspieler, der in der Filmserie ‚Kevin – Allein zu Haus‘ den Charakter Marv spielte, gibt Einblicke in seine Gehaltsverhandlungen f\u00fcr die Filme. Urspr\u00fcnglich sollte er 300.000 US-Dollar f\u00fcr sechs Wochen am Set erhalten, jedoch wurde sein Gehalt fast gestrichen, als sich der Drehplan \u00e4nderte. F\u00fcr den Nachfolger ‚Kevin – Allein in New York‘ wurde ihm anfangs 600.000 Dollar angeboten, allerdings erfuhr er, dass sein Kollege mehr Gehalt und eine Gewinnbeteiligung erhielt.

Nach hartn\u00e4ckigen Verhandlungen gelang es ihm, sein Gehalt auf 1,5 Millionen Dollar zu erh\u00f6hen und eine Beteiligung am Gewinn zu erhalten. In einem Interview \u00e4u\u00dferte sich Stern \u00fcber die Unsicherheit dieser Situation und die Liebe zur Rolle, zeigte jedoch auch Entt\u00e4uschung \u00fcber sein urspr\u00fcngliches Gehalt und die anf\u00e4nglichen Verhandlungen.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten