Donnerstag, 11.07.2024

Brandenburger Soldat freigesprochen, da er nicht in Covid-Impfung eingewilligt hat

Tipp der Redaktion

Hannah Richter
Hannah Richter
Hannah Richter ist eine erfahrene Redakteurin, die mit ihrer Präzision und ihrem Gespür für relevante Themen beeindruckt.

Ein Brandenburger Soldat wurde freigesprochen, nachdem er sich geweigert hatte, schriftlich in die Covid-Impfung einzuwilligen.

Der Soldat blieb ungeimpft, trotz fehlender schriftlicher Zustimmung zur Impfung. Das Landgericht Potsdam sprach ihn vom Vorwurf der Befehlsverweigerung frei.

Das Urteil zeigt, dass es in bestimmten Fällen möglich ist, sich gegen die Impfung zu wehren, ohne bestraft zu werden.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten