Donnerstag, 11.07.2024

Sahra Wagenknecht und das Bündnis: Wahlprogramm für die Landtagswahl in Brandenburg

Tipp der Redaktion

Maximilian Schneider
Maximilian Schneider
Maximilian Schneider ist ein erfahrener Journalist mit einem breiten Interessensspektrum, von Politik bis hin zu Kultur.

Das Bündnis Sahra Wagenknecht (BSW) hat sein Landtagswahlprogramm für Brandenburg vorgestellt, das auf wichtigen Themen wie Waffenstillstand in der Ukraine, Mindestlohn, Bildungspolitik, Friedenspolitik sowie Genderverbot an Schulen und Behörden setzt.

BSW setzt sich entschieden für einen Waffenstillstand und Friedensverhandlungen in der Ukraine ein und fordert einen 14-Euro-Mindestlohn. Die Partei möchte sich auf Kernkompetenzen in Schulen konzentrieren und spricht sich für ein Genderverbot aus. Unter anderem sollen keine Handys in Grundschulen erlaubt sein. Zudem fordert BSW eine Kontrolle und Begrenzung der Migration ohne Diskriminierung. Sie setzt sich für den Schutz von Familien, Arbeitnehmern, Unternehmern und Rentnern ein und lehnt die Ansiedlung von Rüstungsunternehmen in Brandenburg ab. Mögliche Koalitionen und Umfrageergebnisse werden ebenfalls diskutiert.

BSW positioniert sich klar in den Themenbereichen Friedenspolitik, Bildungspolitik, Migration und Wirtschaft. Die Partei strebt einen Einzug in den Landtag Brandenburgs an und betont ihren Einsatz für soziale Gerechtigkeit und progressive Ideen.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten