Samstag, 13.07.2024

China hält Militärmanöver in Taiwan ab und schickt Kampfflugzeuge

Tipp der Redaktion

Jonas Lehmann
Jonas Lehmann
Jonas Lehmann ist ein aufstrebender Journalist, der mit seinem Blick für die kleinen Details und seiner Liebe zur Sprache fesselnde Reportagen schreibt.

China hat vor der Küste Taiwans Militärübungen abgehalten, bei denen Kampfflugzeuge eingesetzt wurden. Das Manöver diente dazu, die Kampfbereitschaft zu testen und eine formelle Unabhängigkeit Taiwans zu verhindern. Diese Aktion wird von Taiwan als Luftraumverletzung betrachtet, da 49 chinesische Maschinen und mehr als zwei Dutzend Schiffe registriert wurden. China betrachtet Taiwan als Teil seines Territoriums und warnt vor einer formellen Unabhängigkeit. Die kommunistische Führung Chinas bestätigt, dass das militärische Training dazu dient, die Kampfbereitschaft zu stärken und Angriffe auf strategische Ziele zu trainieren. Experten interpretieren die Militärübungen als Drohkulisse gegenüber Taiwans neuem Präsidenten und als Warnung, dass eine formelle Unabhängigkeit von China nicht akzeptiert wird.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten