Montag, 15.07.2024

Linke fordert Einführung einer europaweiten Vermögensteuer bei Europawahl 2024

Tipp der Redaktion

David Hoffmann
David Hoffmann
David Hoffmann ist ein erfahrener Wirtschaftsjournalist, der mit seinem Fachwissen und seiner Analysefähigkeit komplexe Sachverhalte verständlich macht.

Die Linke plant, nach der Europawahl eine Initiative für eine europaweite Besteuerung von hohen Vermögen einzubringen. Sie möchte eine Richtlinie für eine Mindest-Vermögensteuer in allen Mitgliedstaaten einführen, um soziale Gerechtigkeit zu fördern und den Aufstieg der Rechten zu bekämpfen.

Die Linke will eine Richtlinie für eine Mindest-Vermögensteuer in allen Mitgliedstaaten einführen. Martin Schirdewan und Janine Wissler argumentieren, dass soziale Sicherheit und gerechte Löhne notwendig sind, um die Gefahr von rechts zu bekämpfen. Der Europakonvent der Linkspartei wird in Berlin stattfinden, und der französische Soziologe Didier Eribon wird eine programmatische Rede halten.

Die Linke möchte sich als Umverteilungskraft profilieren und die Vision eines sozialen und demokratischen Europas fördern. Sie sieht soziale Sicherheit als Antwort auf die Gefahr von rechts und fordert konkrete Maßnahmen in diesem Bereich.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten