Montag, 15.07.2024

Werden die rechtsextremen Verbündeten der AfD trotz des Rauswurfs treu bleiben?

Tipp der Redaktion

Philipp Schmitt
Philipp Schmitt
Philipp Schmitt ist ein kritischer Gesellschaftsjournalist, der mit seiner scharfen Beobachtungsgabe und seinem Humor komplexe Themen pointiert auf den Punkt bringt.

Die AfD wurde k\u00fcrzlich aus der rechtsextremen ID-Fraktion im EU-Parlament ausgeschlossen, was ihre Zukunft in Europa ungewiss macht. Die Distanzierung der Verb\u00fcndeten sowie die m\u00f6gliche Bildung einer neuen Fraktion durch Le Pens Partei werfen Fragen \u00fcber die kommende Zeit auf. Selbst in dieser unklaren Situation kann die AfD weiterhin auf die Unterst\u00fctzung ihrer Stammw\u00e4hler z\u00e4hlen.

Es wird diskutiert, ob Le Pens Partei eine neue Fraktion im EU-Parlament gr\u00fcnden wird und ob die AfD-Mitglieder in Zukunft wieder in eine Fraktion aufgenommen werden. Nach der Wahl wird erwartet, dass die AfD mit 15 bis 20 Abgeordneten in Br\u00fcssel vertreten sein wird.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten