Montag, 15.07.2024

Benfica-Boss verteidigt Schmidt: ‚Trainer wird niemals zum Sündenbock gemacht‘

Tipp der Redaktion

Laura Weber
Laura Weber
Laura Weber ist eine engagierte Lokaljournalistin, die mit ihrem unermüdlichen Einsatz für die Belange der Bürgerinnen und Bürger eintritt.

Der Präsident von Benfica, Rui Costa, hat Trainer Roger Schmidt inmitten zunehmender Kritik verteidigt. Schmidt steht trotz einer titellosen Saison weiterhin im Fokus und hat sogar ein Angebot des FC Bayern abgelehnt. Costa bezeichnete Schmidt als qualitätsvollen Trainer und betonte, dass er nicht als Sündenbock für die enttäuschende Saison gemacht werden sollte.

Benfica beendete die Saison ohne großen Titel und sah sich mit anhaltender Kritik von Fans und Medien konfrontiert. Dennoch steht Präsident Costa entschieden hinter Schmidt und betont seine Verbundenheit zum Verein. Schmidt zeigte seine Loyalität, indem er das Angebot des FC Bayern ablehnte. Sein Vertrag bei Benfica läuft noch bis 2026.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten