Dienstag, 16.07.2024

Funkel sieht Kaiserslautern gegen Bayer als grössten Außenseiter in der Geschichte des DFB-Pokals

Tipp der Redaktion

Carolin Becker
Carolin Becker
Carolin Becker ist eine leidenschaftliche Reporterin, die mit ihrem Einfühlungsvermögen und ihrer Hartnäckigkeit brillante Geschichten aufdeckt.

Der Zweitligist 1. FC Kaiserslautern tritt als grösster Außenseiter in der Geschichte des DFB-Pokals im Finalspiel gegen Bayer 04 Leverkusen an. Diese Rollenverteilung bezeichnet Trainer Friedhelm Funkel als beispiellos, betont aber dennoch die Möglichkeit einer Überraschung im Einzelspiel.

Die Pokalgeschichte hat noch nie eine so eindeutige Außenseiterposition gesehen. Die einzige Möglichkeit für uns ist, dass wir alles reinhauen. Wir haben gezeigt, dass wir in einem einzelnen Spiel eine Chance haben können, so Funkel.

Dies wird Funkels fünftes Mal sein, dass er im DFB-Pokalfinale steht – dieses Mal als Trainer des 1. FC Kaiserslautern. Es wird jedoch auch sein letztes Spiel für den Verein sein, da sein Vertrag ausläuft.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten