Montag, 15.07.2024

Massimiliano Allegri nicht mehr Juve-Trainer nach Eklat beim Pokalfinale

Tipp der Redaktion

Laura Weber
Laura Weber
Laura Weber ist eine engagierte Lokaljournalistin, die mit ihrem unermüdlichen Einsatz für die Belange der Bürgerinnen und Bürger eintritt.

Juventus Turin hat sich nach dem Eklat im Pokalfinale von Trainer Massimiliano Allegri getrennt. Trotz des Sieges im Pokalfinale gegen Atalanta Bergamo wird Allegri nicht mehr an der Seitenlinie stehen. Der Trainer sah die Rote Karte und griff anschließend Journalisten an. Dies führte zu seiner Entlassung, obwohl der Verein sich für sein Verhalten entschuldigte. Die Suche nach einem neuen Trainer läuft bereits, wobei Thiago Motta als möglicher Nachfolger im Gespräch ist.

Die Entscheidung von Juventus, sich von Allegri zu trennen, wurde von seinem Fehlverhalten im Pokalfinale ausgelöst. Der Verein gewann zwar das Finale, aber die negativen Vorfälle führten zu dieser drastischen Maßnahme. Es bleibt abzuwarten, ob Thiago Motta die Lücke füllen wird, die Allegris Abgang hinterlässt.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten