Montag, 15.07.2024

Fed prognostiziert höhere Inflation, lässt Leitzins unverändert in den USA

Tipp der Redaktion

Anna Krüger
Anna Krüger
Anna Krüger ist eine einfallsreiche Reporterin, die mit ihrer Neugier und ihrem Einfühlungsvermögen Geschichten zum Leben erweckt.

Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) hat angekündigt, den Leitzins unverändert zu lassen, aber eine zunehmende Inflation zu prognostizieren. Trotz der erwarteten Preissteigerungen plant die Fed in diesem Jahr nur eine einzige Zinssenkung. Die aktuelle Inflationsrate liegt bereits über dem angestrebten Ziel und wird für das Jahr 2024 auf 2,6 Prozent geschätzt. Gleichzeitig wird erwartet, dass das Bruttoinlandsprodukt der USA im selben Jahr um 2,1 Prozent wachsen soll.

Die Kerninflation wird für das laufende Jahr auf 2,8 Prozent geschätzt. Obwohl die US-Notenbank mit einer hohen Inflationsrate konfrontiert ist, bleibt die US-Wirtschaft überraschend robust. Die Fed plant daher, trotz des bestehenden hohen Leitzinses, nur eine begrenzte Zinssenkung vorzunehmen, um die Inflation unter Kontrolle zu halten. Dies deutet darauf hin, dass eine umgehende Zinsanpassung unwahrscheinlich ist und die Wirtschaftsprognosen ein moderates Wachstum vorhersagen.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten