Montag, 15.07.2024

Ölmühle Hartmann ruft Bärlauchöl wegen Salmonellengefahr zurück

Tipp der Redaktion

Maximilian Schneider
Maximilian Schneider
Maximilian Schneider ist ein erfahrener Journalist mit einem breiten Interessensspektrum, von Politik bis hin zu Kultur.

Die \u00d6lmühle Hartmann hat eine Charge ihres Bärlauchöls zurückgerufen, da eine potenzielle Infektionsgefahr mit Salmonellen besteht. Betroffen von dem Rückruf sind die Bundesländer Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz und Niedersachsen.

Das betroffene Bärlauchöl wurde in 0,25-Liter-Flaschen abgefüllt und hatte das Produktionsdatum 23.01.2024. Die Haltbarkeitsfrist lief bis zum 30.03.2026 und die Chargen-Nummer lautet 51368. Kunden haben die Möglichkeit, das Öl gegen Erstattung des Kaufpreises zurückzugeben.

Neben den genannten Bundesländern sind auch die Symptome einer Salmonellen-Erkrankung sowie die Risikogruppen in den Fokus gerückt. Zu den Symptomen zählen Durchfall, Bauchschmerzen, Erbrechen und leichtes Fieber. Besonders gefährdet sind Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten