Samstag, 15.06.2024

Borussia Mönchengladbach: Zukunft von Kramer in Gefahr – Klub erwägt Vertragsauflösung

Tipp der Redaktion

Sophie Müller
Sophie Müller
Sophie Müller ist eine vielseitige Journalistin, die mit ihrer Kreativität und ihrem Einfühlungsvermögen faszinierende Geschichten erzählt.

Borussia Mönchengladbach sieht die Zukunft von Christoph Kramer in Gefahr. Der Klub erwägt möglicherweise eine Vertragsauflösung, nachdem Trainer Gerardo Seoane offenbart hat, dass er nicht mehr mit Kramer plant. Dies wurde bekannt gemacht, nachdem Gespräche über eine Vertragsauflösung stattgefunden haben. Kramer hatte in der letzten Saison nur 13 Einsätze als Einwechselspieler und stand nur einmal in der Startelf. Hinzu kam eine Lungenentzündung, die ihn außer Gefecht setzte. Dennoch wird er während der anstehenden Europameisterschaft als Experte für das ZDF tätig sein. Seit 2016 steht Kramer bei Borussia Mönchengladbach unter Vertrag und hat in dieser Zeit 288 Einsätze absolviert. Dabei erzielte er elf Tore und bereitete 14 weitere vor.

Die Trennung zwischen Borussia Mönchengladbach und Christoph Kramer scheint wahrscheinlich, da Trainer Gerardo Seoane nicht mehr mit Kramer plant. Die geringe Spielzeit von Kramer in der letzten Saison und die laufenden Gespräche über eine Vertragsauflösung deuten auf eine mögliche Trennung hin. Auch wenn sich die Zukunft bei Borussia Mönchengladbach für Kramer ungewiss gestaltet, wird er während der Europameisterschaft weiterhin als Experte für das ZDF arbeiten.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten