Sonntag, 16.06.2024

Welche Garantieansprüche haben Kunden, wenn Gravis seine Filialen und Onlineshop schließt?

Tipp der Redaktion

Sophie Müller
Sophie Müller
Sophie Müller ist eine vielseitige Journalistin, die mit ihrer Kreativität und ihrem Einfühlungsvermögen faszinierende Geschichten erzählt.

Der auf Apple spezialisierte Händler Gravis plant die Schließung seiner 37 Filialen sowie seines Onlineshops zum 15. Juni. Diese Maßnahme wird Kunden und Mitarbeiter gleichermaßen betreffen. Trotz der Schließung sichert das Unternehmen seinen Kunden die Gewährleistung von Garantieansprüchen und Hardwareschutz zu. Zudem verspricht Gravis, bestehende Abonnements weiterlaufen zu lassen, um die Kundenbindung aufrechtzuerhalten.

Die Schließung der Filialen und des Onlineshops bedeutet, dass Reparaturaufträge nur noch bis zum 15. Mai angenommen werden. Kunden, die auf Reparaturen angewiesen sind, sollten dies unbedingt beachten, um spätere Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

Die Mitarbeiter von Gravis sollen je nach Kündigungsfrist bis spätestens 30. Juni 2024 freigestellt werden. Das Unternehmen arbeitet daran, für sie eine sozialverträgliche Lösung zu finden, um die Auswirkungen der Schließung abzufedern.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten