Samstag, 15.06.2024

Was Reisende und Pendler zwischen Berlin und Hamburg bei der Generalsanierung der Bahn erwartet

Tipp der Redaktion

Carolin Becker
Carolin Becker
Carolin Becker ist eine leidenschaftliche Reporterin, die mit ihrem Einfühlungsvermögen und ihrer Hartnäckigkeit brillante Geschichten aufdeckt.

Die Bahnstrecke zwischen Berlin und Hamburg steht vor umfangreichen Baumaßnahmen und Sperrungen im Zuge einer Generalsanierung. Die Arbeiten, die für das Jahr 2025 geplant sind, werden bereits im Jahr 2021 mit abschnittsweisen Sperrungen beginnen. Reisende und Pendler müssen sich auf Verzögerungen und Umleitungen einstellen, da 100 Weichen und 74 Kilometer Gleise erneuert werden. Die abschnittsweisen Sperrungen sind für den Zeitraum vom 16. August bis 14. Dezember 2021 geplant und dürften zu erheblichen Auswirkungen auf den Bahnverkehr führen. Der finanzielle Bedarf für diese massive Sanierung beläuft sich auf geschätzte 2,2 Milliarden Euro.

Um die Bahnstrecke fit für die Zukunft zu machen, sind diese Maßnahmen unumgänglich, doch es werden ernsthafte Einschränkungen für Reisende und Pendler erwartet. Längere Fahrzeiten und Umleitungen werden zur Regel werden, wenn die Generalsanierung in vollem Gange ist.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten