Freitag, 14.06.2024

Bundesregierung plant Unterstützung für geflüchtete Ukraine-Rückkehrer

Tipp der Redaktion

Sophie Müller
Sophie Müller
Sophie Müller ist eine vielseitige Journalistin, die mit ihrer Kreativität und ihrem Einfühlungsvermögen faszinierende Geschichten erzählt.

Die Bundesregierung erwägt, ukrainischen Geflüchteten Anreize zur freiwilligen Rückkehr in ihre Heimat zu bieten, um dem Arbeitskräftemangel in der Ukraine entgegenzuwirken. Es werden verschiedene Konzepte diskutiert, jedoch soll niemand zur Rückkehr gezwungen werden.

Die Bundesregierung erwägt finanzielle Anreize und Modelle der zirkulären Migration für ukrainische Geflüchtete, um den Arbeitskräftemangel in der Ukraine zu mildern. Deutschland betont, niemanden zur Rückkehr zu zwingen und bietet Schutz. Besonders im Gesundheitsbereich, Wiederaufbau und Hausbau werden Fachkräfte benötigt. Millionen Ukrainer sind ins Ausland geflohen, viele Fachkräfte dienen in der Armee.

Die Fachkräfte-Allianz plant, sich bei der im Juni geplanten Wiederaufbaukonferenz für die Ukraine mit der Frage der Unterstützung von geflüchteten Ukrainern zu befassen. Die Bundesregierung bekräftigt ihr Versprechen, niemanden zur Rückkehr zu zwingen, betont den Bedarf an Fachkräften in der Ukraine und plant, die Ukraine-Wiederaufbaukonferenz in Berlin abzuhalten.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten