Freitag, 14.06.2024

Warum die Krankenhausreform notwendig ist und wann sie in Kraft tritt

Tipp der Redaktion

Anna Krüger
Anna Krüger
Anna Krüger ist eine einfallsreiche Reporterin, die mit ihrer Neugier und ihrem Einfühlungsvermögen Geschichten zum Leben erweckt.

Die Krankenhausreform, die als ‚Revolution‘ bezeichnet wird, ist ein bedeutender Schritt zur Neuordnung der Kliniklandschaft Deutschlands. Sie hat das Bundeskabinett passiert und zielt darauf ab, die wirtschaftlichen Probleme und die Qualitätsverbesserung von Kliniken anzugehen. Mit 1700 Krankenhäusern stehen in Deutschland ausreichend Krankenhauskapazitäten zur Verfügung, jedoch schreiben vier von fünf Kliniken rote Zahlen. Dies ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass die Kliniken im Schnitt nur zu 70 Prozent ausgelastet sind.

Die Klinikreform ist dringend notwendig, da sie die Finanzierung und Qualität verbessern soll. Neue Elemente wie Gesundheitszentren und neue Qualitätsvorgaben werden ebenfalls Teil der Reform sein. Die Reform wird voraussichtlich erst ab 2027 spürbare Auswirkungen haben und erfordert rund 50 Milliarden Euro an Investitionen.

Die Reform stößt jedoch auch auf Widerstand. Insbesondere die Bundesländer kritisieren die Reform und es wird ein Streit darüber erwartet. Die Opposition und die Gesundheitsbranche warnen vor negativen Auswirkungen wie Kliniksterben, lange Wartelisten und steigenden Kosten für gesetzlich Versicherte.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten