Dienstag, 16.07.2024

Linkspartei fordert kostenfreien Zahnersatz für alle Bürger

Tipp der Redaktion

Jonas Lehmann
Jonas Lehmann
Jonas Lehmann ist ein aufstrebender Journalist, der mit seinem Blick für die kleinen Details und seiner Liebe zur Sprache fesselnde Reportagen schreibt.

Die Linkspartei hat Forderungen nach kostenfreiem Zahnersatz, Brillen und Hörgeräten sowie der Abschaffung von Eigenanteilen bei Medikamenten zur Gewährleistung einer würdigen Gesundheitsversorgung und angemessenen Renten erhoben. Diese Forderungen sind Teil eines milliardenschweren Sonderprogramms, welches von den Linken-Chefs gefordert wird. Sie zielen darauf ab, soziale Ungerechtigkeiten im Gesundheitssystem zu beseitigen und eine angemessene Gesundheitsversorgung für alle Bürger zu gewährleisten.

Der Zustand der Zähne in Deutschland hängt stark mit dem Geldbeutel zusammen. 43 Prozent der älteren Menschen leben von einer Rente unter 1.250 Euro. Ein Drittel der älteren Menschen benötigt Hörgeräte, die oft nicht bezahlt werden können. Auch die Kosten für Zahnersatz und Brillen können für viele Bürger nicht gestemmt werden. Die Linkspartei fordert daher, dass alle Bürger kostenfreien Zahnersatz erhalten und Brillenträger alle drei Jahre eine neue Brille bekommen sollen. Zudem müssen die Kosten für Hörgeräte, die medizinisch notwendig sind, vollständig übernommen werden.

Die Linkspartei-Chefs betonen, dass die Forderungen im Kontext der sozialen Gerechtigkeit und als Gegenmaßnahme gegen die AfD zu sehen sind. Sie fordern ein milliardenschweres Sonderprogramm, um eine angemessene Gesundheitsversorgung und Renten für alle Bürger zu gewährleisten. Die Kosten für diese Maßnahmen müssten durch eine angemessene Umverteilung von Vermögen und Einkommen finanziert werden.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten