Sonntag, 16.06.2024

Düsseldorf lässt Handspiel-Aufreger hinter sich und konzentriert sich auf die Relegation

Tipp der Redaktion

Jonas Lehmann
Jonas Lehmann
Jonas Lehmann ist ein aufstrebender Journalist, der mit seinem Blick für die kleinen Details und seiner Liebe zur Sprache fesselnde Reportagen schreibt.

Die Fortuna aus Düsseldorf lässt sich trotz des Schiedsrichter-Ärgers im Spitzenspiel bei Holstein Kiel nicht vom Kampf um den Bundesliga-Aufstieg abbringen und richtet den Blick auf die bevorstehende Relegation. Die Mannschaft reagiert gelassen auf eine womöglich spielentscheidende Fehlentscheidung und konzentriert sich auf ihre geringe Chance auf den direkten Aufstieg.

Der Kieler Verteidiger Patrick Erras klärte einen Kopfball eindeutig mit der Hand, doch der Schiedsrichter entschied auf Eckball. Trotzdem hat Fortuna Düsseldorf noch geringe Chancen auf den direkten Aufstieg in die Bundesliga und wird voraussichtlich an den beiden Relegationsspielen teilnehmen. Im Gegensatz dazu steht Holstein Kiel bereits als Bundesliga-Aufsteiger fest.

Trotz Ärger über die Fehlentscheidung und mögliche Benachteiligung, richtet sich der Fokus der Fortuna auf die Relegation und die Chance auf den Aufstieg. Die Spieler sind zuversichtlich und motiviert, die geringen Chancen auf den direkten Aufstieg zu nutzen und die Relegation anzustreben.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten