Donnerstag, 20.06.2024

MSV Duisburg: Fans stürmen Innenraum und unterbrechen Spiel gegen Aue

Tipp der Redaktion

Laura Weber
Laura Weber
Laura Weber ist eine engagierte Lokaljournalistin, die mit ihrem unermüdlichen Einsatz für die Belange der Bürgerinnen und Bürger eintritt.

Während des Drittliga-Spiels zwischen MSV Duisburg und Erzgebirge Aue kam es zu gewalttätigen Ausschreitungen, die zu einer einstündigen Unterbrechung des Spiels führten. Vermummte Fans stürmten den Innenraum, zündeten Rauchbomben und attackierten Polizei und Sicherheitskräfte. Die Randalierer setzten Reizgas ein, wodurch das Spiel für eine Stunde unterbrochen wurde. Die Reaktionen von Trainern und Spielern waren von Besorgnis geprägt. Trotz der Gewalttätigkeiten endete das Spiel 2:2, mit Toren von Sean Seitz, Marvin Stefaniak, Alexander Esswein und Ahmet Engin.

Die gewalttätigen Ausschreitungen während des Spiels führten zu großem Unmut und Besorgnis seitens der Beteiligten. Trotz der Unterbrechung konnte das Spiel sportlich zu Ende gebracht werden, doch die Konsequenzen dieser Ausschreitungen sind noch abzuwarten.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten