Sonntag, 14.07.2024

Wall Street weiterhin von KI-Fieber durchdrungen: Marktbericht

Tipp der Redaktion

Anna Krüger
Anna Krüger
Anna Krüger ist eine einfallsreiche Reporterin, die mit ihrer Neugier und ihrem Einfühlungsvermögen Geschichten zum Leben erweckt.

An der Wall Street ging es nach den jüngsten Rekorden ruhiger zu, mit Zinsfantasie und Wachstum bei KI-Aktien. In Europa stabilisiert sich der DAX oberhalb von 18.000 Punkten, während die Eurozone mit steigender Inflation zu kämpfen hat. Unternehmen wie Apple, Nvidia und Microsoft treiben die Rekorde an der Wall Street an.

Der S&P-500-Index erreichte knapp eine neue Bestmarke, während Dow Jones und Nasdaq-Indizes stabil blieben. US-Anleger setzen verstärkt auf Künstliche Intelligenz und hoffen auf eine Zinswende, obwohl die Einzelhandelsumsätze in den USA schwächer als erwartet ausfielen. Der DAX stabilisiert sich oberhalb von 18.000 Punkten, während die Eurozone Inflation auf 2,6 Prozent steigt.

Die Wall Street erlebt eine Phase der Stabilität nach Rekorden, mit Fokus auf KI-Aktien und Zinshoffnungen. In Europa suchen Anleger Stabilität, während die Eurozone mit steigender Inflation konfrontiert ist. Technologieunternehmen wie Apple, Nvidia und Microsoft bleiben Treiber für die Aktienmärkte.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten