Donnerstag, 20.06.2024

Eliud Kipchoge leidet unter schlaflosen Nächten aufgrund von Social-Media-Hass

Tipp der Redaktion

Carolin Becker
Carolin Becker
Carolin Becker ist eine leidenschaftliche Reporterin, die mit ihrem Einfühlungsvermögen und ihrer Hartnäckigkeit brillante Geschichten aufdeckt.

Der weltbekannte Marathon-Star Eliud Kipchoge ist Opfer von Belästigungen in den sozialen Medien geworden, die ihn sogar zu schlaflosen Nächten verurteilt haben. Die Anschuldigungen in Bezug auf den tragischen Tod seines Rivalen Kelvin Kiptum haben Kipchoge schockiert und verängstigt.

Kipchoge äußerte Befürchtungen um die Sicherheit seiner Familie aufgrund der Drohungen und Belästigungen, die er in den sozialen Medien erfahren musste. Kiptum, der Weltrekordhalter im Marathon, verunglückte tödlich bei einem Autounfall, was Kipchoge zutiefst betrübte.

Der Marathonstar hat deutlich gemacht, dass er Maßnahmen gegen den Missbrauch in sozialen Medien fordert. Er hat klargestellt, dass sein Ziel die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Paris bleibt, aber er auch sicherstellen möchte, dass die Sicherheit und der Respekt von Sportlern in den sozialen Medien gewahrt werden.

Die Belästigungen und Anschuldigungen in den sozialen Medien haben deutlich gezeigt, dass die Sicherheit von Prominenten gefährdet ist. Dieser Vorfall unterstreicht die dringende Notwendigkeit von Maßnahmen seitens der sozialen Medien, um den Missbrauch einzudämmen und die Sicherheit der Nutzer zu gewährleisten.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten