Donnerstag, 13.06.2024

Fridays for Future fordert verbindlichen Ausstieg aus fossilen Energien bis 2035 von Brüssel

Tipp der Redaktion

David Hoffmann
David Hoffmann
David Hoffmann ist ein erfahrener Wirtschaftsjournalist, der mit seinem Fachwissen und seiner Analysefähigkeit komplexe Sachverhalte verständlich macht.

Die europaweite Bewegung Fridays for Future ruft zu Klimastreiks zur EU-Wahl auf und fordert einen verbindlichen Ausstieg aus fossilen Energien bis 2035. Diese Forderungen wurden am 31. Mai bei Protestaktionen am Braunkohletagebau Tur\u00f3w im Dreil\u00e4ndereck Polen, Tschechien und Deutschland deutlich gemacht. Insbesondere das neue EU-Parlament steht im Fokus der Forderungen, die auch eine Verdoppelung der Klimainvestitionen bis 2030 einschlie\u00dfen. Die Klimakrise in Europa wird als akut betrachtet, da der Kontinent sich am schnellsten aufheizt und bereits massive Auswirkungen erlebbar sind. Der Weiterbetrieb des Braunkohletagebaus \u00fcber das Jahr 2026 hinaus steht nach einer juristischen Auseinandersetzung vor dem Europ\u00e4ischen Gerichtshof infrage. Fridays for Future sieht die Europawahl als entscheidend f\u00fcr den Klimaschutz und die Demokratie an und betont die Notwendigkeit eines europ\u00e4ischen Ausstiegs aus fossilen Energietr\u00e4gern.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten